| Aktuelles
| Einleitung
| Produktion
| Baits
| Mixturen
| Zusätze
| Preisliste
| Galerie
| Service

 

 
Unsere natürlichen Extrakte und Attrak-toren haben primär die Aufgabe, Reiz-stoffe aus dem Köder frei zu setzen, die wasserlöslich sind um dem Karpfen "Nahrung" zu signalisieren. Hierbei sind nur geringe Mengen notwendig, um den Erfolg zu steigern.  
Betain  

Betain (Trimethylglycin, anhydrid)

DAS WIRKSAME!
Nach wissenschaftlichen und praktischen Erkenntnissen steigert dieser Zusatz die Freßbereitschaft von Karpfen bei der Futtersuche. Nicht ohne Grund wird es in den vergangen Jahren von vielen Experten fast schon als ein "Fanggarant" angepriesen. Das komplett lösliche Salz sollte nach unserer Meinung in keinem Mix mehr fehlen, egal ob Fischmehl-, Kohlehydrat-, Protein-, Birdfood- oder Fleischmehl-Basis.
Mit einer Dosierung von 10-15g/kg Mix zeigt Betain seine volle Wirkung.

Anmerkung: Schauen wir uns die Angebote von Betain auf dem heutigen Ködermarkt an, stellen wir immer wieder fest, dass Betain HCl (Betain mit ca. 20-40% Salzsäure =Chlorwasserstoff aufgeschlossen) angeboten wird. Und daß, obwohl Prof. Dr. Robert Arlinghaus lang und breit darüber in "Wieso, Weshalb, Warum? Teil3" geschrieben hat, welches für unseren Einsatz brauchbar ist. Wie dem auch sei, wir haben DAS WIRKSAME in Top-Qualität aus den USA (>95% aktive Substanz)!

GLM  

GLM-Extrakt

Grünlippmuschel-Extrakt wird seit langem als das I-Tüpfelchen in der Köderwelt beschrieben. Es ist durch den hohen Anteil an löslichen Aminosäuren ausgezeichnet als Zusatzstoff für unsere Köder geeignet. Zudem hat GLM einen hohen Anteil von natürlichem Betain (ca. 30-40%), das für seine fangsteigernde Wirkung bereits bekannt ist. Der Geruch ist sehr stark und der Geschmack sehr intensiv nach Muschel & Meer - einfach genial!
Unser GLM-Extrakt ist bei uns in Reinstform (pharmaqualität) erhältlich und sollte zwischen 20 und 30g per kg Mix zudosiert werden.

Leberextrakt  

Leberkonzentrat (Rind)

Inhaltstsoffe und Wirkungsweise der Leber auf unsere Rüssler lassen Bände schreiben. Es gibt keinen Zusatz, um den je mehr Wirbel gemacht wird als um diesen. Leber ist für einige zum Fanggarant geworden - für andere hingegen nur ein "teures Pulver". Wir propagieren zur Verwendung des Konzentrates alleine schon wegen des penetranten Geruchs und der wasserlöslichen Bestandteile, wie z.B. Betain und versch. Aminosäuren, die wirkungsvoll ins Wasser abgegeben werden.
Mit einer Dosierung von 30 bis 50g per kg Mix zeigt es schon seine anziehende Wirkung.

Gammarus  

Gammarus, gemahlen

Gammarus (Bachflohkrebse) sind einer der Hauptbestandteile der natürlichen Nahrung aller Fischarten. Man findet sie in fast allen heimischen Gewässern in unterschiedlichen Populationen. Sie haben einen hohen eiweißreichen Nährwert und einen starken fischigen Geruch (im getrockneten Zustand).
Wir empfehlen diesen Zusatz in einer Dosierung von 30 bis 60g per kg Mix beizumischen, um den Köder interessanter werden zu lassen.

Daphnien  

Daphnien, gemahlen

Daphnien (Wasserflöhe) sind ebenfalls ein in vielen Gewässern häufig vorkommendes Tierchen, die vor allem von Jungfischen aufgrund der Größe bevorzugt gefressen werden. Es bildet eine Grundlage zur Nährstoffversorgung, das mit Gammarus kombiniert werden sollte. Daphnien besitzen ebenfalls einen natürlichen Anteil an Aminosäuren, die ins Waser frei gegeben werden und riechen extrem stark nach Fisch.
Wir empfehlen 30 bis 60g per Kilo Mix.

Enteros  

Enteros, gemahlen

Enteros ist eine Art von Wasserfliegen mit einem sehr herben und eigenen Geruch. Wenn man bedenkt, wie oft Fische nach Fliegen auf der Wasseroberfläche schnappen, sollte dieser Zusatz ein Versuch wert sein. Wir mischen diese Zutat oft mit Gammarus und Daphnien im Dreierkomplex. Unsere Empfehlung: 40 bis 80g/kg Mix.

Shrimps  

Shrimps, gemahlen

Vor über 10 Jahren entwickelte Nils ein Mix, das 20% gemahlenen Shrimps beinhaltete. Schon nach kurzem Einsatz fingen sämtliche Angler damit ihre Karpfen, ohne große Futterkampagne.
Selbst nach heutigen Erkenntissen der Köder-herstellung ist es sehr schwierig diese Mengen zu verarbeiten ohne ein Auftreiben des Köders mit sich zu ziehen, gerade in Kombination mit Milcheiweißen. Unser hochwertiges Shrimpsmehl sollte nach unserer Erfahrung dennoch nicht aus dem Mix verbannt werden und wenigstens mit 20 bis 50g per kg Mix zugegeben werden.

Fluß-Garnelen  

Fluß-Garnelen, gemahlen

Änhlich wie Shrimps sind Fluß-Garnelen eine sehr stark riechende Zutat, die dem Bait zudem eine grobere Struktur verleiht. Die luftgetrockneten Fluß-Garnelen werden zu Schrot vermahlen, das sehr leicht und flockig ist. Es kann sowohl Fischmixen als auch Birdfoodmixen beigemischt werden. Man sollte jedoch beachten, dass es ebenfalls sehr stark mit Milchproteinen reagiert und den Köder stark aufschwämmt. Wenn allerdings mit 30 bis 40g/kg Mix zudosiert wird, liegt man im sicheren Bereich.

Seidenraupen  

Seidenraupen

Seidenraupen (Silkworms) werden von japanischen Koizüchtern schon seit jahrzehnten erfolgreich zum Füttern verwendet. Sie haben einen hohen Protein- (ca. 55%) und Fettgehalt (ca. 25%) und fördern beim Karpfen primär das Längenwachstum und stärken das Immunsystem der Fische. Darüber hinaus pflegen sie die Haut, geben Glanz, intensivieren die Farbpigmentierung und verbessern die Körperform der Koi (...so die Züchter).
Wir empfehlen diese Zutat mit 30 bis 80g/kg Mix bei einer Wassertemperatur ab 18°C einzusetzen, da es besser vom Karpfen verarbeitet werden kann.

 ©steambaits.de